Ein Tag im Kindergarten

  • Ankommen im Kiga je nach Buchungszeit zwischen 7.15 Uhr und 8.15 Uhr
  • Freispielzeit
  • Morgenkreis (Begrüßung, Gebet, Tagesablauf)
  • Hände waschen und gemeinsame Brotzeit
  • Freispiel (alle Räume sind geöffnet, verschiedene Bildungsangebote finden statt)
  • Teilgruppenangebote in ca. 14-tägigem Wechsel: Projekte, Bewegung, Schulanfängerprojekt, Geschichten- und Märchen, Sinnesförderung und Experimente, Lieder, Kochen, Wald- und Erlebnis-Tag (für die größeren Kinder), Kreativtag
  • Mittags: Garten (je nach Wtterung)
  • Abholzeit je nach Buchung ab 12.15 Uhr

Montags machen wir um ca. 12.30 Uhr mit allen Kindern, die an der „Musikalischen Früherziehung“ teilnehmen gemeinsame Brotzeit. Von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr findet dann die „Musikalische Früherziehung“ statt.

Je nach Situation und den Bedürfnissen der Kinder gestaltet sich der Tagesablauf flexibel. Feste Bestandteile bleiben zur Orientierung immer gleich (Morgenkreis und gemeinsame Brotzeit) und geben somit Sicherheit (→ Rituale).

Freispiel, offenes Spiel:

In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit ihr Spiel und ihre Spielpartner selbst zu wählen, Ecken Räume und Spielbereiche auswählen, aber auch an Kleingruppenangeboten teilzunehmen (Selbstbestimmung der Kinder).

Das Spiel ist das Wichtigste im Leben des Kindergartenkindes. Es stellt die Grundlage zur körperlichen, sozialen, emotionalen und geistigen Entwicklung dar. Das Spiel scheint zwar für uns Erwachsene nicht unmittelbar produktiv zu sein, dennoch: Jede wissenschaftliche Tätigkeit setzt Konzentration und Phantasie voraus, Eigenschaften, über die ein spielendes Kind verfügt. Und darin besteht das Glück eines spielenden Kindes.